04.03.2016 / Allgemein / /

Spardruck belastet Stiftung für Behinderte

Die Zinserträge sind tief. Die Stiftung für Behinderte spürt die Auswirkungen davon. Erstmals mussten aus dem Kapital Freizeitaktivitäten und Weiterbildungen finanziert werden. Die betreuten Menschen sollen auch ausserhalb der Arbeit Zeit miteinander verbringen können, und beim Personal soll nicht gespart werden, sagt Stiftungsratspräsidentin Sabine Sutter-Suter.

Vollständiger Artikel der Aargauer Zeitung vom 3. März 2016
Artikel zum Download